Krankentransport

Unterschied Krankenfahrten und Krankentransport

Eine Krankenfahrt lässt sich vom Krankentransport unterscheiden. Ein Krankentransport beinhaltet vorgeschriebene medizinische Sicherheitsmaßnahmen. Die Krankenkassen genehmigen in den meisten Fällen die Krankenbeförderung. Menschen mit Behinderungen sind auf Krankenfahrten angewiesen. Es ist für sie eine enorme Erleichterung eine Krankenfahrt nutzen zu dürfen. Ein behindertengerechtes Fahrzeug bringt diese Menschen problemlos zum Arzt. Die öffentlichen Verkehrsmitteln stellen oftmals eine Hürde für Rollstuhlfahrer dar. Ein Krankentransport ist auf schwierige Situationen gut vorbereitet. Auch Menschen mit ansteckender Krankheit dürfen einen Krankentransport nutzen. Der Krankentransport kann sie im Notfall medizinisch versorgen. Häufig ist ein Arzt anwesend. Nicht zu verwechseln sind die Möglichkeiten der Personenbeförderung mit einer Rettungsfahrt. Diese transportieren meistens Menschen in lebensbedrohlichen Situationen.

Genehmigung für Krankenfahrt

Taxis und Mietwagen dürfen unter strengen gesetzlichen Vorschriften Krankenfahrten anbieten. Die Voraussetzungen sind eine Vielzahl von Prüfungen. Alle erforderlichen Kurse müssen vorschriftsmäßig abgelegt werden. Jeder Fahrer eines Taxiservices oder Mietwagenunternehmens muss dies beim jeweiligen Amt vorweisen. Ansonsten darf das Unternehmen keine Krankenfahrten durchführen. Die Fahrer müssen eine Prüfung zur Personenbeförderung ablegen. Hinzu kommt eine Ortskundeprüfung. Notwendige Kurse für den Transport von Behinderten und Kranken müssen belegt werden. Dies gilt in ganz Deutschland.

Preisunterschied Krankentransport

Alle Fahrzeuge müssen behindertengerecht ausgestattet sein. Menschen mit Rollstuhl brauchen etwas mehr Platz. Der Rollstuhl sollte auch problemlos in das Fahrzeug passen. Die Fahrzeuge vom jeweiligen Unternehmen werden behindertengerecht umgebaut. Alle Fahrer sind bestens geschult und für einen behindertengerechten Transport vorbereitet. Der entscheidende Unterschied hierbei wäre der Preis. Die Krankenkassen bevorzugen oftmals ein Mietwagenunternehmen. Diese sind günstiger als eine Krankenfahrt mit einem herkömmlichen Taxiservice. Nicht alle Nutzer haben davon Kenntnis. Der Transport wird üblicherweise vom selben Fahrer ausgeführt. Der Fahrgast muss sich hierbei nicht jedesmal an einen neuen Fahrer gewöhnen. Diesen Komfort nehmen die Kunden gerne in Anspruch.