Unterschied zwischen Mietwagen und Taxi

Unterschied zwischen Mietwagen und Taxi

Jeder von uns ist höchstwahrscheinlich schonmal mit einem Taxi gefahren. Jeder kennt die gelben Autos mit dem „Taxi“- Schild auf dem Dach. Doch kennt auch jeder den Unterschied zwischen einem Taxi und einem Mietwagenunternehmen? Wahrscheinlich nicht. Ein Taxi gehört zu den gewöhnlichen öffentlichen Verkehrsmitteln. Deshalb sind Taxis an feste Tarife und Preise gebunden. Zusätzlich haben sie auch einen Taxameter. Ein Mietwagen hingegen berechnet nur die tatsächlich gefahrenen Kilometer. Ganz einfach gesagt: wenn die Räder sich nicht drehen, kann der Preis nicht steigen. Sie bezahlen nicht zusätzlich bei roten Ampeln oder einem Verkehrsstau. Außerdem können Sie im Vorfeld einen Preis mit dem Fahrer ausmachen. Manche Mietwagenunternehmen bieten auch Rabatte an. Wichtig zu erwähnen wäre noch, dass man ein Mietwagen als Fahrdienst nicht mit einem Mietwagen verwechseln sollte, wo Sie selber fahren. Hier können Sie sich entspannt zurücklehnen und werden von Ihrem Chauffeur an Ihr Wunschziel gefahren.

Kostenunterschied Mietwagen und Taxi

Wo hier der Kostenunterschied liegt ist nicht schwer zu erraten. In einem üblichen Taxi wird Ihre Fahrt von einem Taxameter begleitet. Es wird nach Zeit und Kilometer berechnet. Außerdem wird eine Pauschale als Anfahrtskosten dazugerechnet. Die Preise sind hier fest vorgeschrieben und werden von den jeweiligen Behörden der Stadt oder des Landkreises festgelegt. An diese Preise sind alle Taxiunternehmen in einer Stadt einheitlich gebunden. Ein Mietwagenunternehmen dagegen legt Fahrpreise selber fest. Diese können mit dem Fahrgast im Vorfeld vereinbart werden. Auch die Krankenkassen profitieren davon, denn Krankenfahrten können sehr kostspielig sein. Deswegen lohnt es sich auf jeden Fall zu einem Mietwagenunternehmen zu wechseln.

Vergleich Mietwagen, Taxi und UBER

In Deutschland ist „Uber“ noch nicht sehr bekannt. Das Fahrdienstunternehmen wurde in den USA gegründet. Jeder kann sich als Fahrer anbieten und die Fahrgäste von A nach B befördern. Das Unternehmen ist in Deutschland jedoch nicht erlaubt, weil sich jeder als Fahrer eines Mietwagens anbieten kann. In Deutschland müssen alle Fahrer eines Taxiunternehmens oder eines Mietwagenunternehmens eine Ortskundeprüfung ablegen. Diese Prüfung schafft nicht jeder. Nur geschulte Fahrer dürfen einen Taxi-Service oder Fahrdienst-Service anbieten. Viele Touristen kommen jährlich nach Deutschland. Manche kennen schon das Unternehmen Uber. Aber hier können Sie sicher sein, dass die Fahrer in Deutschland geschult und professionell in ihrem Fahrdienstunternehmen arbeiten.